SOS MEDITERRANEE

We save lives.

News

3 hours ago

SOS MEDITERRANEE

📌UPDATE: Zurück in der libyschen Such- und Rettungszone, entdeckte die Crew der Ocean Viking gestern Abend ein halb luftentleertes blaues Schlauchboot - ohne Motor und ohne Menschen an Bord. Wurden die Menschen abgefangen und zurück gebracht? In den letzten Tagen war kein ziviles Rettungsschiff vor Ort.

SOS heißt geben was man kann. 👉Spende jetzt, damit wir den Einsatz des Schiffes mit den zurzeit größten Rettungskapazitäten im Mittelmeer weiter finanzieren können!
... See MoreSee Less

Auf Facebook lesen

23 hours ago

SOS MEDITERRANEE

📌UPDATE: Wir nehmen Kurs auf das Rettungsgebiet! Nachdem die italienische Küstenwache gestern eine neun -stündige Hafenstaatkontrolle an Bord durchführte und keine größeren Beanstandungen hatte, sind wir heute morgen zu unserem nächsten Einsatz im Mittelmeer aufgebrochen. Denn: #SOSheisstLebenretten ... See MoreSee Less

Auf Facebook lesen

1 day ago

SOS MEDITERRANEE

Kleiner Beitrag zur aktuellen Debatte: Herbert Grönemeyer hat schon immer klar gezeigt wo er steht - hier 2018.

Danke für dein Engagement und deine Standhaftigkeit Herbert Grönemeyer

Kein Millimeter mehr nach rechts.
... See MoreSee Less

Auf Facebook lesen

2 days ago

SOS MEDITERRANEE

📌UPDATE: Gestern Abend gegen Mitternacht wurden die 82 Menschen an Bord der Ocean Viking mit einem Schiff der italienischen Küstenwache nach Lampedusa an Land gebracht. Die Teams von SOS MEDITERRANEE und Ärzte ohne Grenzen sind erleichtert, dass die Männer, Frauen und Kinder endlich einen sicheren Ort erreicht haben.

Nach 14 Monaten ist die Ocean Viking damit das erste zivile Rettungsschiff, das autorisiert Gerettete an einen sicheren Ort in Italien bringt.

Die komplette Pressemitteilung findest du im Kommentar.
... See MoreSee Less

Auf Facebook lesen

3 days ago

SOS MEDITERRANEE

🔴BREAKING: Die Ocean Viking hat gerade von der koordinierenden Seenotleitstelle in Rom die Anweisung erhalten, nach Lampedusa, Italien, zu fahren. Dies wurde als sicherer Ort für die 82 Überlebenden der letzten beiden Rettungseinsätze bestimmt.

Foto Credit: Hannah Wallace Bowman/ MSF
... See MoreSee Less

Auf Facebook lesen

5 days ago

SOS MEDITERRANEE

Der Oberbürgermeister von Potsdam hat auf der Bundespressekonferenz heute noch einmal deutlich gemacht: Bei den Kommunen ist die Bereitschaft, die geretteten Menschen aufzunehmen, da! ... See MoreSee Less

Auf Facebook lesen

5 days ago

SOS MEDITERRANEE

Unser Geschäftsführer David Starke kommentiert:

„Wir begrüßen die Entscheidung der evangelischen Kirche. Und dennoch: Es ist ein Armutszeugnis für die EU-Mitgliedsstaaten, dass wir, die Zivilgesellschaft, Organisationen wie SOS MEDITERRANEE und nun auch noch die evangelische Kirche, die staatliche Aufgabe der Seenotrettung übernehmen müssen. 👉 Deshalb fordern wir ein europäisches Seenotrettungsprogramm - und zwar sofort!"

Solange es dies noch nicht gibt, sind wir auf Spenden angewiesen, um im Mittelmeer mit dem zurzeit größten Rettungsschiff vor Ort zu sein. Spende jetzt und mache unseren Einsatz möglich!
... See MoreSee Less

Auf Facebook lesen

5 days ago

SOS MEDITERRANEE

❗️BREAKING: Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche, Heinrich Bedford-Strohm, hat soeben in der Bundespressekonferenz in Berlin angekündigt, dass die EKD in einem breiten gesellschaftlichen Bündnis ein zusätzliches Schiff zur Rettung von Ertrinkenden ins Mittelmeer senden wird. ... See MoreSee Less

Auf Facebook lesen

6 days ago

SOS MEDITERRANEE

UPDATE / DE: Eine im 9. Monat schwangere Frau & ihr Mann wurden von der OceanViking per Helikopter nach Malta evakuiert. Über den Tag hatten sich bei der Frau schwere medizinische Komplikationen entwickelt.

Wir haben erneut einen sicheren Ort für die unverzügliche Ausschiffung der verbleibenden 82 Überlebenden angefordert.
***
UPDATE / ENG: A nine-month pregnant woman and her husband have just been evacuated from the OceanViking to Malta after the woman developed serious medical complications.

We have once again requested a Place of safety for a prompt disembarkation of the remaining 82 survivors.
... See MoreSee Less

Auf Facebook lesen

6 days ago

SOS MEDITERRANEE

Unser Geschäftsführer David Starke war heute zur Anhörung bei der linken Fraktion im Europaparlament - denn diese bereitet sich inhaltlich auf eine parlamentarische Anhörung zum Thema Seenotrettung vor.

Seine Botschaft war klar:

1) Schafft ein nachhaltiges und berechenbares System, das die Anlandung im Mittelmeer Geretteter an einem sicheren Ort garantiert!
2) Reagiert auf den dringenden Bedarf nach pro-aktiven und ausreichenden europäischen Such- und Rettungskapazitäten im Mittelmeer
3) Stoppt Strafmaßnahmen gegen Organisationen, die angesichts der Leerstelle einer staatlichen Antwort auf die Krise versuchen, lebensrettende Hilfeleistung bereitzustellen

So setzen wir uns auch an Land für das Recht auf professionelle Seenotrettung im Mittelmeer! SOS heißt wir für sie - du für uns! Spende jetzt für unseren Einsatz!
... See MoreSee Less

Auf Facebook lesen

Voices from the sea

In our own words - refugees tell their stories

Bord diary

Videos

To view this video, please click the button below. Please note that by clicking on the play button, you accept that data might be sent to the video provider platform.

In May, a new European Parliament will be elected. We used this opportunity to review the most important milestones regarding sea rescue operations in the Mediterranean and appeal to all EU politicians: “Be humane! Safe lives at sea! Respect the law!”

First episode of our series #RespectLawOfTheSea

To view this video, please click the button below. Please note that by clicking on the play button, you accept that data might be sent to the video provider platform.

In the second episode of our series on #RespectLawOfTheSea on the occasion of the European elections, we explain the legal basis for assigning a “Place of Safety” for those rescued in the Mediterranean. Libya is not a safe place! We call on all MEPs to abide by the law. Stand up for people to disembark in a safe place after being rescued at sea.

To view this video, please click the button below. Please note that by clicking on the play button, you accept that data might be sent to the video provider platform.

This third video of our series #RespectLawOfTheSea shows the administrative, political and judicial harassment received by Search and Rescue NGOs since 2017. The blocking of search and rescue NGOs is neglecting the duties and obligations of States and shipmasters to rescue people in danger at sea. An increasing number of people are at risk of drowning and the civil society can no longer witness and report on this humanitarian tragedy.

To view this video, please click the button below. Please note that by clicking on the play button, you accept that data might be sent to the video provider platform.

Fourth video of our series #RespectLawOfTheSea: Since the arbitrary closure of Italian ports in June 2018, rescue ships remain stranded at sea for days or weeks. SOS MEDITERRANEE call on European States to set up an effective, coherent and transparent disembarkation system to a place where all survivors will be safe, in compliance with international law.

To view this video, please click the button below. Please note that by clicking on the play button, you accept that data might be sent to the video provider platform.

“Be humane, save lives at sea, respect the law!”

Since 2014 nearly 20,000 people have died trying to flee via the Mediterranean (IOM) – a humanitarian disaster that continues and could have been avoided if European states had employed enough means to save people from ditress at sea.

In this latest summarizing video of our series #RespectLawOfTheSea, we take a look back at five years of deterioration and violations of international maritime and humanitarian law in the Central Mediterranean.

To view this video, please click the button below. Please note that by clicking on the play button, you accept that data might be sent to the video provider platform.

A powerful video made in September 2017, portraying the life-saving work of European NGO SOS MEDITERRANEE.